Im Jahr 2007 wurde mit dem Zu- und Umbau des LKT Hocheggs (vormals Krankenhaus Grim-menstein), welches mit einer IMCU und einer Wachkomastation mit je 6-Intensivbetten mit Anti-Dekubitussystemen und einem Schlaflabor ausgestattet ist, begonnen und wurde im März 2010 eröffnet. Die medizintechnische Planung beinhaltete Vorentwurf, Entwurf, Einreichplanung, Detailplanung, Erstellung eines Raumbuches, Ausschreibungen für die ortsfesten und beweglichen Medizintechnischen Einrichtungen, die Angebotsprüfung und Vergaben, Abnahme, Bauüberwachung sowie Rechnungsprüfung.